Startseite » Gesundheit » Wie lange dauert eine Periode/Regel?

Wie lange dauert eine Periode/Regel?

5bis7 Tage

Unsere Antwort auf die Frage:

Die weibliche Periode, auch Regelblutung oder Menstruation genannt, dauert im Normalfall 5-7 Tage.

Weitere Informationen zum Thema:

Im Bild:

Unsere Empfehlung: nur 9,72 €

Die Dauer kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein, das gleiche gilt für die Stärke der Monatsblutung. Erstmals tritt die Regel bei Eintritt in die Geschlechtsreife auf, mit Eintritt in die Menopause endet sie.

Bei der weiblichen Regelblutung handelt es sich um eine zyklische Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut. Sie ist fester Bestandteil des Menstruationszyklus und unterscheidet sich in Dauer und Ausprägung individuell, während der Ablauf des Zyklus immer gleichbleibend ist. Der weibliche Zyklus dauert etwa 25-32 Tage und beginnt mit der dem ersten Tag der Regelblutung. Das neue Follikel, also die neue Eizelle, reift in den Eierstöcken heran. In dieser Zeit baut sich auch die während der Blutung abgestoßene Gebärmutterschleimhaut wieder auf. Wenn es schließlich zum Eisprung (Ovaluation) kommt, ist die Gebärmutter theoretisch bereit für die Einnistung einer befruchteten Eizelle. Nach dem Eisprung baut sich die Gebärmutterschleimhaut zunächst weiter aus. Kommt es zur Einnistung der befruchteten Eizelle, bleibt sie die gesamte Schwangerschaft über bestehen. Kommt es aber zu diesem Zeitpunkt nicht zur Schwangerschaft, so fehlt es an Gelbkörperhormonen, die die Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut aufrecht erhalten. Die Folge ist, dass sie zerfällt und in der nächsten Regelblutung als abgestorbenes Gewebe abgestoßen wird. Bei vielen Frauen löst die Regelblutung Beschwerden wie Unterleibskrämpfe aus. Diese können von den Kontraktionen kommen, mit denen die Gebärmutter den Abstoßungsprozess unterstützt. Ein weiterer Grund können Hormonschwankungen sein. Weitere häufige Regelbeschwerden sind Migräne, schmerzende Gliedmaßen, Rückenschmerzen und Kreislaufprobleme. Die Beschwerden lassen allerdings im Normalfall nach den ersten Tagen der Blutung nach.